EDITORALFOTOGRAFIE

Als Editorial-Fotografie wird in der Regel alles bezeichnet, was in einem Magazin erscheint und den Text der Reportage unterstützt. Meist handelt es sich dabei um Reportagen, es können aber auch Porträt- oder dokumentarische Fotoarbeiten sein. Editorials sind einerseits informative Beiträge und andererseits echte Geschichten, die dem Leser Inhalte vermitteln, ihn informieren und unterhalten sollen. Der Fotograf ist stiller Beobachter und verfolgt ein Ereignis mit dem Fotoapparat und hält so Augenblicke fest. Eine gute Reportage soll den Betrachter in die Geschichte einbeziehen. Eine gute Beobachtungsgabe, eine Top-Ausrüstung, Flexibilität und Schnelligkeit sind bei Editorials-Aufnahmen Pflicht. 

Möchten Sie ein Thema ins beste Licht setzen? Gerne bin ich für Sie da.